Dojang

Dojang bedeutet wörtl. übersetzt „Raum für den Weg“ und ist der Name für den Ort, wo TKD trainiert wird.

Ein Dojang kann überall da sein, wo Menschen zusammen im Bewusstsein des „Do“ miteinander trainieren. Es ist ein Ort der innern Sammlung – ein Raum in dem junge und alte, männliche und weibliche Sportler ungeachtet ihrer Rassen- oder Religionszugehörigkeit zusammen kommen, um Taekwondo zu trainieren und damit miteinander die Kunst zu entwickeln, ihre physischen, psychischen und ethischen Fähigkeiten und Wertvorstellungen zu verbessern.

Das Dojang sollte als ein Tempel der Ruhe und Ausgeglichenheit angesehen werden.

Mit dem Verbeugen beim Betreten und Verlassen des Dojang bestätigt man, dass man die Alltagssorgen abstreift, sich auf die bevorstehende Übungsstunde konzentriert. Es signalisiert dem Partner, dass man ihn als Person respektiert und darauf achten wird, fair und ohne Gefahr mit ihm zu üben.